Die 33 besten Arten von Marketingmaterialien: Der umfangreiche Leitfaden für bessere Marketinginhalte

Die Ansprüche an Marketingmaterialien haben sich im Laufe der Jahre verändert. Vor zwei Jahrzehnten reichten ein paar Broschüren und Flyer aus, um Ihre Marketingaktivitäten zu unterstützen. Heutzutage können die Optionen endlos erscheinen. Deshalb haben wir diesen Leitfaden für Marketingunterlagen erstellt, um Ihnen zu helfen, die besten Marketingmaterialien für Ihr Unternehmen zu finden.

Wir geben Ihnen einen Überblick über (fast) alle existierenden Marketingunterlagen und geben Tipps, für welchen Zweck und wie Sie diese Inhalte richtig erstellen.

Aber lassen Sie uns zunächst sicherstellen, dass wir das gleiche Verständnis von dem Thema teilen. 

Was sind Marketingmaterialien?

Marketingunterlagen beschreiben die Zusammenstellung verschiedener Medientypen, die dazu dienen, den Verkauf eines Produkts oder einer Dienstleistung zu unterstützen. In der Vergangenheit wurde der Begriff „Marketingbegleitmaterial“ hauptsächlich mit Broschüren in Verbindung gebracht, die zur Unterstützung des Verkaufsprozesses verwendet wurden.

Heute nutzen Unternehmen Marketingmaterialien jedoch, um potenzielle Kunden über ihre Produkte oder Dienstleistungen zu informieren, sodass sich dieser Begriff nun sowohl auf Offline- als auch auf Online-Medien bezieht.

💡 Online-Proofing-Tools wie Filestage ermöglichen es Ihnen, gemeinsam an Werbematerial zu arbeiten und Feedback von Kollegen und Kunden einzuholen.

Die Marketingbotschaft hängt von der Art des Mediums ab, das Sie verwenden. Im Allgemeinen sollten Sie sich auf die Beantwortung der folgenden Fragen (neben anderen) konzentrieren:

  • Was macht Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung einzigartig?
  • Was sind die Vorteile der Nutzung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung?
  • Warum sollten Menschen Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung nutzen?
  • Warum ist Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung besser als die des Wettbewerbers?


Lassen Sie uns direkt in die komplette Liste der Marketingmaterialien eintauchen. 😎

Sie haben jetzt nicht die Zeit, den ganzen Leitfaden zu lesen? Kein Problem! Wir haben alles für Sie vorbereitet. Laden Sie sich einfach unseren Leitfaden (auf Englisch) herunter, um später darauf zugreifen zu können oder speichern Sie den Link zu diesem Blogartikel in dem Lesezeichen ihres Browsers.

FREE TEMPLATE

Get the Free Marketing Collateral Guide (incl. 33 Types)

Marketing Collateral List

Wie Sie den Prozess der Erstellung von Marketingunterlagen verwalten können

Bevor wir uns die wichtigsten Arten von Marketingmaterial ansehen, schauen wir uns zunächst an, wie Sie die Erstellung dieses Werbematerials verwalten können. Für die meisten Marketingmaterialien gibt es vier Schritte, die Sie befolgen sollten – hier ist ein genauerer Blick auf den Prozess.

1. Konzept

Das Marketing-Team startet den Prozess und arbeitet daran, ein starkes „Konzept“ zu erstellen. Das Konzept ist im Wesentlichen die übergeordnete Idee hinter den Marketingmaterialien. Es sollte die wesentlichen Fragen beantworten wie:

  • Warum brauchen wir dieses spezielle Marketingmaterial?
  • Was brauchen wir an Marketingmaterial, um mit dem Publikum zu kommunizieren?
  • Was sind die spezifischen Ziele, die wir für das Werbematerial haben?
  • Wie werden wir die Marketingmaterialien strukturieren, um diese Ziele zu erreichen?
  • Wie werden die Marketingmaterialien aussehen/ klingen?

Manchmal muss das Konzept in Zusammenarbeit mit internen oder externen Stakeholdern erstellt werden.

2. Briefing

Nachdem Sie sich auf das Konzept geeinigt haben, muss das Marketing-Team dieses abstrakte Konzept in ein umsetzbares Briefing verwandeln. Dieses kreative Briefing muss jedem Stakeholder eine klare Vorstellung von dem Projekt vermitteln. Es sollte alle wichtigen Informationen enthalten, damit die Beteiligten es als Leitfaden für die Arbeit am Projekt nutzen können.

Hier ist ein Beispiel für ein kreatives Briefing von Filestage. Sie können sich gerne eine Kopie machen:

Creative brief

Sobald das Briefing fertiggestellt ist, sollte das Marketing-Team es mit den Teammitgliedern teilen, die für die Erstellung der Materialien verantwortlich sind. Dies kann innerhalb von Filestage geschehen – das Tool macht es für die Projektbeteiligten einfach, das Briefing zu überprüfen, Änderungen anzufordern, Rückfragen zu stellen und sich auf das endgültige Briefing zu einigen.

Review and approve marketing collateral

Mit Filestage ist Ihr gesamtes Feedback klar und transparent – es ist der perfekte Weg, um sicherzustellen, dass Ihr kreatives Briefing so schnell und genau wie möglich erstellt wird.

3. Überprüfung und Freigabe: Marketing <> Design

Jetzt, da Ihre Kreativ-Profis ein detailliertes Briefing in den Händen halten, können sie sich an die Arbeit machen. Sobald sie einen ersten Entwurf fertig haben, sollten sie ihn auf Filestage hochladen, damit alle notwendigen Stakeholder ihr Feedback abgeben können.

Es ist einfach, mit Filestage interne und externe Stakeholder einzuladen. Sie können entscheiden, ob Sie die Reviewer z.B. über ihre E-Mail-Adresse einladen oder einfach einen Review-Link kopieren, der über Ihre bevorzugte Kontaktmethode geteilt werden kann:

collaboration on marketing collateral

Abhängig von Ihren Werbematerialien sind möglicherweise mehrere Review-Schritte notwendig. Filestage macht es Ihnen leicht, neue Schritte hinzuzufügen, damit Ihre Marketingmaterialien entsprechend geprüft und freigeben werden.

collaborating on marketing materials

4. Optional: Freigabe durch das Management

Manchmal ist es notwendig, dass das höhere Management bestimmte Marketingmaterialien überprüft udn freigibt bevor dieses veröffentlicht wird. In dem Fall macht es Filestage Ihnen einfach, diese Stakeholder zur Überprüfung der Dateien einzuladen.

Auf der zentralen Plattform können Sie das Feedback aller Stakeholder sammeln und die integrierte To-do-Liste von Filestage nutzen, um sicherzustellen, dass Sie bei der Überarbeitung keinen Kommentar übersehen. Das spart allen Beteiligten viel Zeit und Aufwand.

Sie können diesen Vorgang so oft wie nötig wiederholen. Erstellen Sie einfach einen neuen Überprüfungsschritt, bis Sie das endgültige, ausgefeilte Sicherheitenmaterial fertig haben.

Arten von Marketingmaterialien

Online-Marketingmaterialien

1. Biografien von Gründern und Führungskräften

Platzieren Sie Biografien Ihrer Gründer und Führungskräfte auf Ihrer Website als „Social Proof“, der Ihre Besucher über deren Erfolge informiert. Auf diese Weise werden sie die Leistung Ihres Unternehmens mit den Erfolgen dieser Führungskräfte in Verbindung bringen.

Founder Biography

Bildquelle: Loop54

Wann Sie Biografien von Gründern und Führungskräften verwenden sollten

Haben Ihre Gründer und Führungskräfte bei bekannten Unternehmen gearbeitet oder gelten sie als führend in Ihrer Branche? Perfekt! Präsentieren Sie diese Informationen Ihrer Zielgruppe als Erfolgsgarantie.

Wie Sie Biografien von Gründern und Führungskräfte

Wenn Ihre Gründer und Führungskräfte sehr beschäftigt sind, werfen Sie einfach einen Blick auf ihre LinkedIn-Profile und verfassen Sie eine überzeugende Biografie. Schicken Sie diese anschließend zur Freigabe an die jeweilige Person.

2. Blogbeiträge

Blog-Beiträge sind großartige Möglichkeiten, Ihrer Zielgruppe einen großen Mehrwert zu bieten. Konzentrieren Sie sich nicht auf den Verkauf. Konzentrieren Sie sich stattdessen darauf, Probleme zu lösen und Ihrer Zielgruppe weiter zu helfen. Blogbeiträge sind eine gute Methode, um Themen ausführlich zu behandeln und wertvolle Tipps zu teilen.

Blog Post

Bildquelle: Microsoft

Wann Sie Blogartikel verwenden sollten

Blogartikel können immer dann eingesetzt werden, wenn Sie Themen ansprechen wollen, die nicht direkt mit Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung zu tun haben. Sie sind eine gute Möglichkeit, um potenzielle Kunden anzusprechen und mit ihnen auf eine nicht-verkaufsorientierte Weise in Kontakt zu treten.

Wie man Blogbeiträge erstel

Sie müssen nicht Hemingway oder Goethe sein, um mit dem Schreiben von Blogbeiträgen zu beginnen. Konzentrieren Sie sich auf die Herausforderungen Ihrer Interessenten und helfen Sie ihnen, diese zu lösen. Wandeln Sie dieses Wissen in Text um und veröffentlichen Sie es auf Ihrem Corporate Blog. Sie können ein Content-Management-System wie WordPress verwenden, um innerhalb von 5 Minuten einen Blog einzurichten.

3. Fallstudien

Mit Fallstudien können Sie Ihrer Zielgruppe zeigen, was andere Kunden in der Vergangenheit durch die Verwendung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung erreicht haben. Wenn Sie z. B. Marketing-Software verkaufen, könnten Sie veranschaulichen, dass ein Kunde seinen ROI durch den Einsatz Ihres Tools um 123 % gesteigert hat.

Case Study

Bildquelle: Cisco

Wann Sie Fallstudien verwenden sollten

Fallstudien sind besonders aussagekräftig, wenn es sich bei dem Kunden um ein bekanntes Unternehmen handelt. Wenn Sie beispielsweise eine Fallstudie über Microsoft erstellen, erhalten Sie starke Beweise, die Interessenten aus ähnlichen Branchen davon überzeugen wird, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu testen – oder sogar zu kaufen.
Erstellen Sie einen separaten Bereich auf Ihrer Website oder in Ihrem Blog, der alle Fallstudien enthält.

Wie man Fallstudien erstellt

Es gibt viele großartige Ressourcen für das Erstellen von Fallstudien. Sie können diese Vorlage (oder die enthaltenen Fallstudienbeispiele) als Inspiration verwenden.

Nach jahrelangem Testen verschiedener Infomaterialien bin ich der Meinung, dass Fallstudien den besten Einfluss auf das Wachstum Ihres Unternehmens haben. Eine Fallstudie untermauert Ihr Angebot an potenzielle Kunden mit Beweisen aus der Praxis. Die Idee wäre, mehrere Fallstudien zu haben, die sich auf alle vertikalen Bereiche konzentrieren, in denen Sie verkaufen. Wenn der potenzielle Kunde sich mehr mit der Fallstudie identifizieren kann, erhöht sich seine Chance auf einen Kauf. 

Garrett Smith, Gründer von RepCheckup

4. Auszeichnungen der Firma

Firmenauszeichnungen sind eine gute Möglichkeit, potenziellen Kunden Ihre Qualitätsarbeit zu demonstrieren. Platzieren Sie diese auf Ihrer Website und lassen Sie sie zu Ergebnissen ausbauen, die Ihre potenziellen Kunden überzeugen werden.

Company Awards

Bildquelle: Content Marketing Institute

Wann Sie Firmenauszeichnungen verwenden sollten

Die Voraussetzung für die Präsentation von Firmenauszeichnungen auf Ihrer Website ist natürlich, dass Sie welche gewonnen haben. Wenn dem so ist, gibt es keinen Grund, warum Sie diese nicht auf Ihrer Website platzieren sollten.

Wie man Firmenauszeichnungen gewinnt

Identifizieren Sie zunächst einmal wichtige Auszeichnungen in Ihrer Nische. Nachdem Sie gegoogelt und passende Auszeichnungen gefunden haben, können Sie sich häufig für eine davon bewerben, auch wenn Sie nicht nominiert werden. Wenn Sie zum Beispiel eine Content-Marketing-Agentur sind, könnten Sie sich für einen Content-Marketing-Award bewerben.

5. Firmenhintergrund

Menschen machen lieber Geschäfte mit Menschen, die sie kennen. Machen Sie den ersten Schritt und informieren Sie Ihre Zielgruppe über Ihr Unternehmen und seinen Hintergrund. 

Informieren Sie sie über den Grund Ihrer Gründung, über Ihre Fortschritte in den ersten Jahren, wichtige Meilensteine und wie sich Ihr Unternehmen entwickelt hat. Informieren Sie Besucher über Ihre Werte. Auf diese Weise werden Ihre potenziellen Kunden Ihr Unternehmen besser kennenlernen.

Company Background

Bildquelle: SAP

Wann Sie einen Firmenhintergrund auf Ihrer Website einfügen sollten

Falls Sie eine interessante Geschichte zu erzählen haben, sollten Sie Ihren Firmenhintergrund auf Ihrer Website einfügen, damit die Menschen Sie kennenlernen und mehr über Ihre Werte erfahren.

Wie Sie einen Firmenhintergrund auf Ihrer Website verwenden

Schreiben Sie einen aussagekräftigen Text über Ihr Unternehmen und fügen Sie einige Bilder hinzu. Machen Sie alles so persönlich wie möglich.

6. E-Books und Leitfäden

In der modernen Ära sind E-Books und Leitfäden einige der angesagtesten Marketingmaterialien. Jeder liebt kostenlose Dinge, die unterhaltsam und lehrreich sind. Daher lieben die Menschen E-Books und Leitfäden, die kostenlos heruntergeladen werden können.

Diese PDF-Dateien sollten umsetzbare, unterstützende und nützliche Informationen enthalten. E-Books und Leitfäden helfen Ihnen, E-Mail-Adressen zu sammeln und Leads zu generieren.

ebooks and guides

Bildquelle: Filestage

Wann Sie E-Books und Leitfäden verwenden sollten

Wenn Sie wissen, dass Ihre Interessenten und Kunden Schwierigkeiten haben, bestimmte Themen anzugehen, machen Sie es sich zur Aufgabe, ihnen dabei zu helfen. Stellen Sie ein E-Book zusammen und bieten Sie es auf Ihrer Website kostenlos an. Im Gegenzug bitten Sie interessierte Besucher um ihre E-Mail-Adressen. Auf diese Weise können Sie sie später erreichen und weiter betreuen.

Wie Sie E-Books und Leitfäden erstellen

Das Erstellen eines E-Books oder Leitfadens muss nicht so kompliziert sein. Wenn Sie bereits viele Inhalte geschrieben haben, nehmen Sie einfach 3-5 Blogbeiträge zu einem bestimmten Thema, fügen Sie diese zusammen und konvertieren Sie sie in ein E-Book. Für die Konvertierung verwenden Sie entweder E-Book-Vorlagen oder ein Tool wie Google Docs oder Word. 

Ich würde argumentieren, dass das wichtigste Marketingmaterial nicht physisch ist, sondern ein digitales, herunterladbares PDF, das sich an Ihre Zielgruppe richtet und als Köder verwendet wird, um Ihre Zielgruppe dazu zu bringen, Ihnen ihre E-Mail zum Download zu geben.

Dann haben Sie ihre E-Mail im Austausch dafür, dass Sie ihnen wertvolle Informationen gegeben haben und können diese nutzen, um sie zu vermarkten und für die Zukunft in Kontakt zu bleiben.

Stacy Caprio, Gründerin von Accelerated Growth Marketing

7. E-Mail-Signatur

Ihre E-Mail-Signatur ist ein Marketingmaterial? Ja. Sie verschicken Hunderte von E-Mails pro Woche. Nutzen Sie also Ihre E-Mail-Signatur als eine unauffällige Möglichkeit, für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu werben.

Email Signature

Wann Sie eine E-Mail-Signatur verwenden sollten

Sie sollten eine E-Mail-Signatur immer dann verwenden, wenn Sie einen guten Eindruck hinterlassen wollen, z. B. wenn Sie sich mit einem potenziellen Kunden in Verbindung setzen.

Wie man eine E-Mail-Signatur erstellt

Sie können ganz einfach einen der Signatur-Generatoren verwenden und in Sekundenschnelle eine überzeugende E-Mail-Signatur erstellen.

8. Erklärvideos

Wussten Sie, dass Menschen jeden Tag mehr als 500 Millionen Stunden auf YouTube ansehen? Menschen lieben Videos.

Erklärvideos können Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung auf einfache und intuitive Art und Weise präsentieren. Ist Ihr Produkt eher komplex? Umso besser. Nutzen Sie ein Erklärvideo, um das Produkt zu vereinfachen.

Videoquelle: Spotify

Wann ein Erklärvideo eingesetzt werden sollte

Erklärvideos können verwendet werden, wenn Sie ein Produkt oder eine Dienstleistung haben, die in ein bis zwei Minuten visuell beschrieben werden kann. Diese Definition sollte auf die meisten Unternehmen zutreffen. Stellen Sie das Erklärvideo auf Ihre Homepage oder teilen Sie es über soziale Medien.

So erstellen Sie ein Erklärvideo

Erstellen Sie entweder selbst ein Erklärvideo oder beauftragen Sie jemanden über eine Plattform wie Fiverr oder Upwork, dies für Sie zu tun. Sie können Tools wie Powtoon oder Biteable verwenden, um Ihre eigenen Erklärvideos zu erstellen. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

📹 Das Erstellen eines großartigen Erklärvideos ist Teamarbeit. Verwenden Sie Filestage, um einfaches Feedback zu Ihrem Video von Kollegen und Kunden zu erhalten.
 

Kunden und Interessenten konsumieren Daten auf unterschiedliche Art und Weise. Deshalb treffen wir uns mit potenziellen Kunden, um zu verstehen, was sie brauchen, und erstellen Materialien, die auf die jeweilige Gelegenheit zugeschnitten sind.

Dabei stellen wir fest, dass Videos sehr angesagt sind und uns die höchsten Öffnungsraten beschert haben. Es zeigt das menschliche Element unserer Mitarbeiter und ermöglicht es uns, komplexe Konzepte in weniger als 2-3 Minuten zu erklären.

Michael Mellor, Leiter der Marketingabteilung bei Pryor Cashman LLP

9. Landing Pages

Eine Landing Page ist Ihrer eigentlichen Website sehr ähnlich. Der einzige Unterschied ist, dass sich die Landing Page komplett auf die Vermittlung Ihrer Marketingbotschaft konzentriert und dabei auf unnötige Ablenkungen und Links verzichtet. 

Es ist lediglich eine Seite, die eine Art von Call-to-Action enthält. So konzentriert sie sich auf die wichtigsten Aspekte und Vorteile Ihres Produkts und Ihrer Dienstleistung.

Landing Page

Bildquelle: Shopify

Wann Sie eine Landing Page verwenden sollten

Alle Ihre Marketing-Kampagnen sollten über spezielle Landing Pages verfügen. Hier ist der Vorteil einer Landing Page im Vergleich zur Verwendung Ihrer Homepage für alle Ihre Werbekampagnen: Sie können sie leicht anpassen und umgestalten, je nach den Vorgaben Ihrer Kampagne.

Wie man eine Landing Page erstellt

Wenn Sie die Seiten nicht selbst programmieren möchten, können Sie Tools wie Unbounce, Instapage oder Leadpages verwenden. Sie erstellen atemberaubende Landing Pages innerhalb von Sekunden.

💻 Das Finetuning von Landing Pages ist super wichtig. Design-Kollaborationstools wie Filestage helfen Ihnen dabei, das Layout der Landing Page mit Kollegen und/oder dem Kunden zu besprechen.
 
 

Ein Marketingmaterial über das jedes Unternehmen verfügen sollte, sind Landing Pages. Landing Pages ermöglichen es Ihnen, das Beste aus Ihren Marketing- und Inbound-Aktivitäten zu machen, indem Sie eine spezielle Seite haben, auf die Sie den Traffic leiten und auf der Sie den Besuchern ein personalisiertes Angebot machen können, um Leads zu gewinnen oder einen Verkauf zu tätigen. Anstatt den gesamten Traffic auf Ihre Website zu leiten, können Sie Ihre Zielgruppe segmentieren und sie auf eine Seite schicken, die sie direkter anspricht, wodurch Sie Ihre Conversion Rate verbessern können.

Darüber hinaus sind Landing Pages ein großartiger Ort, um andere Marketingmaterialien wie Testimonials, Whitepapers, E-Books usw. einzubinden, um das Ziel eines Unternehmens, Leads zu generieren oder einen Verkauf zu tätigen, zu unterstützen. 

Josh Brown, Content Manager bei Sales & Orders

10. Liste der Partner oder Lieferanten

Partnern oder Lieferanten zeigt eine starke Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen aus anderen oder ähnlichen Branchen. Wenn Sie mit vertrauenswürdigen Unternehmen zusammenarbeiten, müssen Sie auch vertrauenswürdig sein (zumindest in den Augen Ihrer Zielgruppe).

Partners and Vendors

Bildquelle: Slack

Wann Sie eine Liste von Partnern und Lieferanten verwenden sollten

Wenn Sie mit einem bekannten Unternehmen zusammenarbeiten, präsentieren Sie diese Partnerschaften stolz auf Ihrer Website. 

So erstellen Sie eine Liste von Partnern und Lieferanten

Sie müssen nicht eine ganze Seite für Ihre Partner und Lieferanten erstellen. Führen Sie sie einfach auf Ihrer Website auf subtile, aber sichtbare Weise auf.

11. Mission Statement

Ein Leitbild ist der Kompass eines Unternehmens. Es gibt Ihrem Team die Richtung vor, aber es kann auch eine starke, mutige Botschaft an Außenstehende senden.

Mission Statement

Bildquelle: American Express

Wann Sie ein Leitbild auf Ihrer Website verwenden sollten

Sie sollten Ihr Leitbild auf Ihre Website stellen, wenn Sie das Gefühl haben, dass es perfekt mit Ihrer Marketingbotschaft übereinstimmt und Ihre vorbildliche Arbeitsweise demonstriert.

Wie Sie ein Leitbild erstellen

Sie sind sich nicht sicher, wie Sie ein aussagekräftiges Mission Statement erstellen können? Nutzen Sie diesen Leitfaden zum Verfassen eines effektiven Statements.

12. Newsletter

Ein Newsletter ist eine E-Mail, die Sie regelmäßig an alle abonnierten Empfänger versenden. Er sollte wertvolle Inhalte und interessante Neuigkeiten über Ihr Unternehmen enthalten.

Newsletter

Bildquelle: UXPin

Wann Sie einen Newsletter einsetzen sollten

Bevor Sie einen Newsletter einsetzen, stellen Sie sicher, dass Sie eine E-Mail-Liste von Empfängern aufbauen. Diese Liste können Sie mithilfe von Lead-Magneten, wie E-Books oder herunterladbaren Anleitungen, aufbauen. Danach sollten Sie regelmäßig Newsletter verschicken.

Wie Sie einen Newsletter erstellen

Die Erstellung eines Newsletters ist nicht mehr kompliziert. Um Ihren eigenen Newsletter einfach zu erstellen, können Sie eine Software für E-Mail-Marketing wie Sendpulse verwenden. Alternativ können Sie auch andere Tools wie Mailchimp, Mailjet oder Campaign Monitor verwenden, die eine Drag-and-Drop-Oberfläche bieten. Wenn Sie noch einen Schritt weiter gehen möchten, erstellen und gestalten Sie Ihre eigene digitale interaktive Publikation. 

13. Portfolio

Ein Portfolio kann besonders für die Erstellung von Produkten oder Dienstleistungen interessant sein. Sie erstellen Websites für Ihre Kunden? Stellen Sie sicher, dass Sie alle Websites, die Sie bisher gestaltet haben, auf Ihre eigene Website stellen, und fügen Sie sie zu Ihrem Portfolio hinzu.

Portfolio

Bildquelle: Toyfight

Wann Sie ein Portfolio verwenden sollten

Sie können Ihr Portfolio entweder direkt auf Ihrer Website präsentieren oder einen externen Dienst wie Crevado nutzen. Stellen Sie in jedem Fall sicher, dass es online abrufbar ist. Ein Offline-Portfolio ist nicht mehr ausreichend. 

Wie Sie ein Portfolio erstellen

Die Erstellung eines Portfolios erfordert die Zusammenstellung einer Sammlung Ihrer besten Arbeiten. Auf Websites wie Canva und Creative Blog können Sie lernen, wie Sie das perfekte Portfolio erstellen. 

14. Presse-Erwähnungen/ Clip-Datei

Wird Ihr Unternehmen in den Nachrichten erwähnt? Perfekt. Sie müssen sehr wichtig (und vertrauenswürdig) sein, wenn populäre Medienquellen regelmäßig positiv über Sie berichten. Sammeln Sie diese Presse-Erwähnungen, erstellen Sie eine Clip-Datei, fügen Sie sie Ihrer Website hinzu und aktualisieren Sie sie regelmäßig.

Press Mentions

(Bildquelle: currencytransfer.com)

Wann Sie Presse-Erwähnungen und eine Clip-Datei verwenden sollten

Wenn Ihr Unternehmen gerade erst anfängt, wird es keine Presse-Erwähnungen geben. Aber wenn Ihr Unternehmen schon lange besteht, sollten Sie die Chance nicht verpassen, diese Informationen auf Ihrer Website zu zeigen.

So erstellen Sie eine Presse-Erwähnung und eine Clip-Datei

Erstellen Sie einfach eine Liste aller vergangenen Pressemitteilungen, verlinken Sie sie ordnungsgemäß und fügen Sie sie zu einer speziellen Seite auf Ihrer Website hinzu. Erledigt.

15. Pressemeldungen

Pressemitteilungen enthalten Nachrichten über die wichtigsten und berichtenswerten Erfolge Ihres Unternehmens. Sie sollten sie auf Ihre Website stellen, aber Sie können sie auch ausdrucken und direkt an Interessenten weitergeben.

Press Release

Bildquelle: BizLabs

Wann Sie eine Pressemitteilung verwenden sollten

Sie sollten eine Pressemitteilung schreiben, wenn Sie etwas Interessantes zu erzählen haben, wie beispielsweise eine Finanzierung durch einen externen Investor oder eine Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen. Es reicht nicht aus, stolz eine neue Funktion Ihres Produkts zu präsentieren. Konzentrieren Sie sich auf den Nutzen für den Leser und die Wirkung Ihrer Nachricht.

Wie man eine Pressemitteilung erstellt

Sie sind sich unsicher, wie Sie eine Pressemitteilung schreiben sollen? Machen Sie sich keine Sorgen. Um eine Pressemitteilung mit Nachrichtenwert zu erstellen, nutzen Sie einfach diese Tipps von „Für Gründer“.

16. Preisliste

Diese Liste enthält die Preise aller Ihrer Produkte und Dienstleistungen und kann einfach an Interessenten verschickt werden. Und natürlich kann sie sowohl digitalisiert als auch gedruckt werden.

Price List

Bildquelle: sampletemplates.com

Wann Sie eine Preisliste verwenden sollten

Wenn Sie viele verschiedene Produkte und Dienstleistungen anbieten, müssen Sie eine Preisliste nicht direkt auf Ihrer Website veröffentlichen, wo sie von allen Besuchern (auch Ihren Konkurrenten) gesehen werden kann. Stattdessen können Sie die Liste verschicken, wenn jemand daran interessiert ist.

Wie man eine Preisliste erstellt

Natürlich können Sie anspruchsvolle Tools wie Photoshop verwenden, um Ihre Preisliste zu gestalten. Wenn Sie nicht 100 E-Mails pro Tag verschicken (einschließlich dieser Liste), halten Sie es einfach. Öffnen Sie ein Google- oder Word-Dokument und erstellen Sie eine Tabelle, die Ihre Produkte/ Dienstleistungen und die dazugehörigen Preise enthält.

17. Produktvergleichsseiten

Ob Sie es glauben oder nicht: Sie sind nicht die einzige Wahl für Ihre Zielgruppe. Diese vergleichen ständig Produkte und Dienstleistungen. Sorgen Sie dafür, dass sie Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung leicht mit denen Ihrer Mitbewerber vergleichen können, indem Sie eine Produktvergleichsseite erstellen.

Der große Vorteil: Sie bestimmen die Vergleichskriterien, sodass Sie sicherstellen können, dass Sie Ihren Mitbewerbern überlegen sind.

Product Comparison

Bildquelle: Intercom

Wann Sie eine Produktvergleichsseite verwenden sollten
Wenn Sie starke Konkurrenten haben, sollten Sie Produkt-Vergleichsseiten nutzen, um Ihre Produkte und Dienstleistungen anständig und ehrlich zu vergleichen. Denken Sie nur daran, diese Möglichkeit zu nutzen, um sich auf Ihre Stärken zu konzentrieren.

Wie erstellt man eine Produktvergleichsseite?
Wählen Sie die wichtigsten Vergleichskriterien aus, sammeln Sie Informationen über Ihre Konkurrenten und vergleichen Sie Ihr Produkt/ Ihre Dienstleistung mit diesen Konkurrenten auf einer speziellen Website. Wenn Sie Inspiration brauchen, können Sie diese Produktvergleichsvorlagen verwenden. 

18. Produkthandbuch oder Katalog

erkaufen Sie Produkte, die eine Funktionalität haben, die im Detail erklärt werden muss? Um alle Facetten Ihrer Produkte zu beschreiben, verwenden Sie Produktleitfäden und Kataloge, die auf Ihrer Website heruntergeladen werden können. Auf diese Weise können Sie Ihre potenziellen Kunden auf einfache Weise betreuen und ihnen die gewünschten Informationen zur Verfügung stellen.

Product Catalog

Bildquelle: Littlefuse

Wann Sie ein Produkthandbuch/ Katalog verwenden sollten

Sie sollten einen Produkthandbuch/ Katalog erstellen, wenn Sie mehrere Produkte verkaufen. Auf diese Weise erhalten Ihre Kunden einen umfassenden Überblick über alle aufgeführten Produkte.

Wie Sie ein Produkthandbuch/ Katalog erstellen

Die Erstellung eines Produkthandbuchs ist harte Arbeit, die sich aber oft auszahlt. Beginnen Sie am Anfang damit, die Informationen zu sammeln, die Sie in Ihren Katalog aufnehmen wollen. Danach entscheiden Sie sich für ein Format und beginnen mit der Gestaltung, indem Sie Tools wie Catalog Machine verwenden. 

💻 Die Überprüfung von Produkthandbüchern kann viel Zeit und in Anspruch nehmen. Beschleunigen und vereinfachen Sie den Freigabeprozess durch den Einsatz eines Feedback-Tools wie Filestage.

19. Testimonials und Bewertungen

Hoffentlich lieben einige Ihrer Kunden Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung wirklich. Dann sollten Sie versuchen, Testimonials von ihnen zu bekommen. 

Heutzutage wollen Interessenten in der Regel nicht hören, was Sie selbst über Ihr Produkt zu sagen haben. Stattdessen wollen sie hören, was andere Kunden darüber sagen. Sie müssen also proaktiv nach Testimonials fragen.

Aber es gibt noch eine andere Quelle für Meinungen über Ihre Produkte: Online-Rezensionen. Sie können positive Bewertungen von Google oder Yelp auf Ihrer Website verwenden.

Testimonials

Bildquelle: mHelpdesk

Wann Sie Testimonials und Rezensionen verwenden sollten

Sie können Testimonials und Rezensionen direkt auf Ihrer Website platzieren oder sie mit anderen Marketingunterlagen wie Flyern oder Landing Pages kombinieren. Denken Sie daran, dass vertrauenswürdige Testimonials und Bewertungen immer gut aussehen und eine gute Möglichkeit sind, potenzielle Kunden von Ihrer Kompetenz zu überzeugen.

Wie erstellt man Testimonials und Rezensionen?

Wenden Sie sich direkt an Ihre zufriedensten Kunden und bitten Sie sie um Testimonials. Sie können auch Anreize nutzen, um sie zu motivieren. Darüber hinaus können Sie Bewertungen von Google oder Facebook nutzen und diese auf Ihrer Website einbinden. Interessant ist, dass diese nicht immer positiv sein müssen. Beispiele für ungewöhnliche Rezensionen zeigen, dass auch negative Rezensionen Buzz erzeugen können.

Das wichtigste Marketingmaterial ist heute der „Social Proof“, insbesondere in Form von Online-Bewertungen. Online-Rezensionen sind eine der effektivsten Formen des sozialen Nachweises, weil Verbraucher Online-Rezensionen überprüfen, wenn sie ein Unternehmen recherchieren. Die Verbraucher wollen wissen, wie die Erfahrungen anderer Kunden in einem Unternehmen sind. Wenn also ein Kunde in einer Bewertung schreibt, dass der Service hier furchtbar ist, dann wird das den Verbraucher, der sich über das Unternehmen informiert, beeinflussen, ob er dieses bestimmte Restaurant besuchen möchte oder nicht.

Der Beweis, dass Online-Rezensionen eine mächtige Form des Social Proofs sind, kommt von unserer 2018 Online Reviews Umfrage. Laut der Umfrage sagen 63,6 Prozent der Verbraucher, dass sie wahrscheinlich Online-Rezensionen auf Google lesen, bevor sie ein Geschäft besuchen. Das ist mehr als auf jeder anderen Bewertungsseite. Darüber hinaus treiben negative Bewertungen die Verbraucher tatsächlich weg – 94 Prozent der Verbraucher sagen, dass eine Online-Bewertung sie davon überzeugt hat, ein Geschäft zu meiden. 

Megan Wenzl, Associate Editor bei Review Trackers

20. Verkaufspräsentation

erkaufspräsentationen können Ihnen helfen, ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung zu verkaufen, indem sie deren Vorteile hervorheben. Aber sie sollten nicht produkt- oder dienstleistungszentriert sein. Stattdessen sollten sie sich darauf konzentrieren, die Probleme des Zielpublikums zu lösen.

Sales Presentation

Bildquelle: Contently

Wann Sie Verkaufspräsentationen einsetzen sollten

Sie sollten diese Präsentationen einsetzen, wenn bei Interessenten an Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung die Neugier geweckt wurde und Sie sie davon überzeugen wollen, dass Sie ihre spezifischen Probleme lösen können.

Seien Sie nicht faul, wenn Sie eine Verkaufspräsentation an einen bestimmten Kunden anpassen. Machen Sie sie stattdessen so individuell wie möglich und decken Sie den Anwendungsfall Ihres Interessenten ab.

Wie man Verkaufspräsentationen erstellt

Bei der Erstellung von Verkaufspräsentationen ist es wichtig, eine Geschichte zu erzählen, die zu einer Lösung für das Problem Ihres Interessenten führt. Es gibt viele gute Verkaufspräsentationen auf dem Markt.
Wenn Sie Ihre eigene Präsentation erstellen, können Sie diese Beispiele als Inspiration verwenden:

21. Vertikale und Branchenseiten

Oft werden Produkte in verschiedenen Branchen auf unterschiedliche Weise verwendet. Sie können diese Informationen nutzen und für jede dieser Branchen eigene Unterseiten erstellen.

Wenn Sie zum Beispiel Software verkaufen, die sowohl in der Immobilienbranche als auch in der Fertigungsindustrie eingesetzt werden kann, erstellen Sie eine Seite für beide Branchen. Auf diesen Seiten erläutern Sie den Anwendungsfall im Detail. So können Interessenten leichter verstehen, ob das Produkt ihnen bei der Lösung ihrer spezifischen Probleme helfen kann.

Industry Page

Bildquelle: Freshdesk

Wann Sie Branchenseiten verwenden sollten

Sie sollten Branchenseiten verwenden, wenn Ihr Produkt in verschiedenen Branchen eingesetzt wird. So einfach ist das. Alle potenziellen Kunden wollen sehen, wie Sie anderen Kunden in ähnlichen Situationen geholfen haben und Branchenseiten können diese Aufgabe leicht erfüllen.

Wie man Branchenseiten erstellt

Wählen Sie die Branchen aus, über die Sie Anwendungsfälle präsentieren möchten, und erstellen Sie dafür Webseiten. Auf jeder von diesen Seiten sollten Sie deutlich zeigen, wie diese Branche und ihre spezifischen Kunden von Ihrem Produkt profitiert haben.

22. Garantieschein

Garantiescheine sorgen dafür, dass Ihre Kunden innerhalb einer bestimmten Zeitspanne Reparaturen durchführen lassen können.

blank

Bildquelle: Kramer

Wann Sie einen Garantieschein verwenden sollten

Einfach ausgedrückt: Sie sollten Garantiescheine verwenden, wenn Sie ein Produkt anbieten, das eine Garantie beinhaltet.

Wie Sie einen Garantieschein erstellen

Verwenden Sie einen der vorhandenen kostenlosen Garantiescheine.

23. Website

Überraschenderweise haben einige Unternehmen immer noch keine anständige oder überhaupt keine Website. Dabei ist eine ansprechende, benutzerfreundliche Website das A und O für Ihr Unternehmen.

Website

Bildquelle: Zapier

Wann Sie eine Website verwenden sollten
Immer!

Wie man eine Website erstellt
Sie können sie entweder selbst programmieren, einen Drag-and-Drop-Editor verwenden oder jemanden dafür bezahlen, beides für Sie zu tun. Wenn Sie sich dafür entscheiden, eine Agentur zu beauftragen, können Sie auf „Agenturen vergleichen“ geeignete Agenturen finden. Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Website-Builder sind, sollten Sie sich diese Übersicht ansehen.

Ich bin seit 7 Jahren im digitalen Marketing tätig und halte die Website eines Unternehmens für das wichtigste Marketingmaterial, in das es investieren kann.

Eine starke Website kann die Produkte eines Unternehmens rund um die Uhr bewerben. Noch wichtiger ist, dass Menschen, die sich online über Produkte oder Dienstleistungen informieren, in der Regel motivierter sind, in naher Zukunft einen Kauf zu tätigen, als Menschen, die nur eine Zeitschrift lesen oder Radio hören.

Indem Sie Ihre Produkte direkt vor einem potenziell motivierten Käufer platzieren – genau dann, wenn dieser zum Handeln motiviert ist – erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen erfolgreiche Kaufabschluss. Wenn Sie das nicht tun, können Sie sicher sein, dass Ihre Konkurrenten es tun. 

Natürlich dauert die Entwicklung einer erfolgreichen Website viel länger als die Entwicklung einer Anzeige oder einer E-Mail-Werbeaktion. Aber der ROI ist in der Regel auch höher. Ich habe gesehen, dass Unternehmen ihre Kosten pro Lead um 40-50 Prozent senken, wenn sie intelligente digitale Marketingstrategien umsetzen.

Faith Kubicki, Content Marketing Manager bei IntelliChief

24. Whitepapers

Ein Whitepaper ist ein umfassendes Dokument, das den Leser über ein komplexes Thema informiert. Interessenten erwarten, dass Whitepapers durch Forschung untermauert sind und wertvolle und umsetzbare Informationen enthalten.

Die Themen in Whitepapers sollten einen Bezug zu Ihrem Unternehmen haben. Wenn Sie zum Beispiel eine Agentur für Facebook-Werbung besitzen, können Sie darüber schreiben, wie man mit Facebook-Marketing erfolgreich ist.

Whitepaper

Bildquelle: DocuSign

Wann Sie ein Whitepaper verwenden sollten

Sie sollten Whitepapers als Teil Ihrer Marketingunterlagen verwenden. So können Sie potenzielle Interessenten ansprechen und ihnen Informationen liefern, wenn sie überlegen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu kaufen.

Wie erstellt man ein Whitepaper?

Nutzen Sie unsere Whitepaper-Vorlage und legen Sie los.

Die Art des Materials, das Sie Ihren Leads zur Verfügung stellen, hängt wirklich davon ab, wer Ihre Zielgruppe ist und in welcher Branche Sie tätig sind. Ein Whitepaper ist im Grunde ein erweiterter Blogbeitrag und ist ein gutes Tool für die meisten Branchen und Zielgruppen.

Sie können Whitepapers nutzen, um ein Produkt, eine Dienstleistung oder einen Aspekt Ihres Unternehmens zu erklären, der für einen Blogbeitrag zu lang wäre. Ein Whitepaper ist ein gute Möglichkeit, wenn Sie Ihren Interessenten überzeugende Informationen geben wollen, die direkt auf den Punkt kommen.

Es ist nicht so anschaulich wie ein E-Book, aber es ist komplexer als ein Blogbeitrag. Damit das Whitepaper effektiv ist, müssen Sie Fakten, Statistiken und Untersuchungen mit dokumentierten Referenzen einbeziehen. Whitepaper sind im Grunde genommen Leitfäden, die den Menschen helfen, besser informierte Entscheidungen zu treffen.

Britt Armour, Direktorin für digitales Marketing bei Kibii

Offline-Marketing-Materialien

25. Broschüren

Broschüren sollten gut gestaltet sein und Informationen über Ihr Unternehmen, Ihr Produkt und/oder Ihre Dienstleistungen enthalten. Verwenden Sie visuelle Elemente, um sie ansprechend zu gestalten.

Brochures

(Bildquelle: Behance)

Wann Sie Broschüren verwenden sollten

Sie sollten Broschüren verwenden, wenn Sie physische Arten von Marketingunterlagen benötigen, die leicht an potenzielle Kunden weitergegeben werden können, ohne teuer zu sein. Tausende von Broschüren können einfach für große Veranstaltungen gedruckt werden, ohne Ihr Budget zu sprengen.

Wie man Broschüren erstellt

Heutzutage brauchen Sie keinen Designer mehr, um eine ansprechende Produktbroschüre zu erstellen. Sie können Tools wie Canva verwenden oder auf vorhandene Broschürenvorlagen zurückgreifen. Wenn Sie nicht die Kapazität haben, Broschüren selbst zu erstellen, können Sie auch eine Grafikdesign-Agentur beauftragen.

26. Visitenkarten

Visitenkarten sind für jeden Geschäftsmann, der Kontakt zu externen Geschäftsleuten hat, unverzichtbar. Obwohl sie als „old school“ gelten, benutzt sie immer noch jeder. Es ist auch offensichtlich, warum: Visitenkarten ermöglichen es, Kontaktdaten auf eine sehr schnelle und reibungslose Art und Weise auszutauschen.

Business Cards

Bildquelle: CUB on Behance

Wann Sie Visitenkarten verwenden sollten
Sie sollten Visitenkarten verwenden, wenn Sie an Konferenzen teilnehmen oder Menschen in einem geschäftlichen Kontext treffen. 

Wie man Visitenkarten erstellt
Es gibt buchstäblich Tausende von Produkten und Diensten, mit denen Sie Visitenkarten erstellen und produzieren können. Wenn Sie Visitenkarten selbst erstellen möchten, können Sie Vorlagen von Canva oder Shopify verwenden. Wenn Sie sie auch drucken möchten, verwenden Sie einen Dienst wie MOO.

Die wichtigste Marketingunterlage ist zweifellos die Visitenkarte. Sie wird vielleicht oft übersehen, aber genau das macht sie zu einem großartigen Marketinginstrument, denn sie ist unscheinbar, klein und meist kostengünstig. Jeder trägt Visitenkarten bei sich; und wenn Sie draußen unterwegs sind und Kontakte knüpfen, ist Mund-zu-Mund-Propaganda das A und O. Wie soll sich jemand sonst an Ihren Elevator Pitch oder an Details zu Ihrem Unternehmen erinnern, wenn Sie es nicht mit einer Visitenkarte besiegeln? Auf diese Weise können Sie Ihrer neuen Verbindung eine einfache Möglichkeit geben, sich an Sie zu erinnern und Sie in Zukunft zu kontaktieren. 

Harrison Doan, Leiter der Analytik bei Saatva

Obwohl es unzählige Arten von Marketingmaterialien gibt, halte ich eine Visitenkarte für die Wichtigste. Ich tendiere zu einer, bei der nichts oder nur sehr wenig auf die Rückseite gedruckt ist. Warum, fragen Sie sich? Wenn Sie jemanden treffen und er keine Visitenkarte hat, haben Sie einen Platz, um seine Informationen darauf zu schreiben. Es ist das bewährteste Stück, das man haben kann – wenn es um Papier geht.

Menschen bewahren Visitenkarten auf; sie befestigen sie an ihrem Kühlschrank, bewahren sie auf ihrem Schreibtisch auf oder stecken sie in ihre Brieftasche oder Handtasche. Die meisten anderen Sachen werden zwar vielleicht gelesen, aber dann werden sie früher oder später weggeworfen. Wann haben Sie das letzte Mal etwas anderes als eine Visitenkarte aufbewahrt?

Wenn wir von Online Medien sprechen, dann würde ich sagen, dass ein LinkedIn-Profil das wichtigste Marketingelement ist, sowohl für Einzelpersonen als auch für Unternehmen. Alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie eine Person, ein Unternehmen oder eine Organisation recherchieren, finden Sie dort.

Mittlerweile, mit der neuen „Finde in der Nähe“-Funktion, wenn Sie sich mit jemandem zuvor verbunden haben und ihn bei einer Networking-Veranstaltung sehen und sich nicht an seinen Namen erinnern – indem Sie „Finde in der Nähe“ öffnen, können Sie sehen, welche Ihrer Kontakte dort sind, wo Sie sich gerade befinden. (Vorausgesetzt, sie nutzen diese Funktion auch.) Sie haben sofort Zugriff auf ihre Informationen und ihr Bild.

Unterm Strich gewinnt die Visitenkarte immer noch im Spiel der Marketingmaterialien. Sie werden aufbewahrt, gelesen und in Erinnerung behalten. 

Laura Mael, Marketing/PR-Expertin

27. Kalender

Kalender sind großartige Marketingmaterialien. Jeder braucht einen Kalender und freut sich, wenn er einen umsonst bekommt. Bieten Sie Ihren Interessenten also einen kostenlosen Kalender an, der mit Ihrem Logo und Design „gebrandet” ist.

Auf diese Weise werden Ihre Interessenten und Kunden jeden Tag an Sie und Ihr Unternehmen erinnert – das ganze Jahr hindurch. Natürlich können Sie auch andere nützliche Arten von Werbematerial mit Ihrem Logo versehen und zur Verfügung stellen, wie z.B. Stifte oder Tassen.

Calendar

Bildquelle: Steph Olson

Wann Sie Kalender verwenden sollten
Kalender können verwendet werden, wenn Sie auf der Suche nach physischen Arten von Marketingunterlagen sind, die kostenlos verschenkt werden sollen, zum Beispiel auf einer Veranstaltung.

Wie man Kalender erstellt
Sie können entweder Online-Druckdienste nutzen (einschließlich deren Drag-and-Drop-Kalender-Editoren), oder Sie können den Kalender selbst erstellen, indem Sie (wieder) Canva verwenden und die Kalender online bestellen oder in Ihrem örtlichen Copyshop ausdrucken. 

28. Firmenordner

Firmenordner oder Mappen enthalten umfassende Informationen über Ihr Unternehmen. Darin sollten sich einige Broschüren, Ihre Visitenkarten, eine Firmen- oder Produktpräsentation und andere relevante Dokumente befinden. Achten Sie darauf, dass das Design der Mappe die Aufmerksamkeit Ihrer potenziellen Kunden weckt und sich von der Masse abhebt.

Company Folder

Bildquelle: Behance

Wann Sie Firmenmappen verwenden sollten
Firmenmappen sollten Sie immer dann einsetzen, wenn Sie Ihren potenziellen Kunden eine umfassende Sammlung von Informationen zur Verfügung stellen und ihnen gleichzeitig das Durchblättern der Materialien so einfach wie möglich machen wollen.

Wie man Firmenordner erstellt
Mit einem Dienst wie Company Folders können Sie ganz einfach hervorragende Ordner für Ihre Marketingunterlagen erstellen.

29. Unternehmens-/ Produkt-/ Dienstleistungs-Datenblatt

Datenblätter, auch „Fact Sheets“ genannt, über Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen sind hervorragende Informationsquellen für Interessenten. Sie fassen die wichtigsten Informationen auf einer Seite zusammen und sind dabei ansprechend gestaltet.

Product Fact Sheet

Bildquelle: Xtensio

Wann Sie Datenblätter über Unternehmen/ Produkte/ Dienstleistungen verwenden sollten
Sie sollten Datenblätter immer dann verwenden, wenn Sie eine relativ große Anzahl von Interessenten mit physischen Arten von Marketingmaterialien versorgen wollen. Sie sind relativ einfach sowie kostengünstig zu erstellen und bieten eine Menge wertvoller Informationen.

Erstellen von Firmen-/Produkt-/Dienstleistungs-Datenblättern
Es gibt so viele Vorlagen. Verwenden Sie eine davon und drucken Sie die Infoblätter in Ihrem örtlichen Copyshop aus.

30. Direktwerbung

Die meisten Unternehmen konzentrieren sich auf den Versand von Outbound-E-Mails. Tatsächlich nutzt nur noch ein kleiner Prozentsatz Direktwerbung. Nutzen Sie diese Chance und überraschen Sie Ihre Interessenten und Kunden – besonders wenn Sie in einer digitalisierten Branche tätig sind.

Direct Mail

Bildquelle: Autopilot und Heal

Wann Sie Direktwerbung einsetzen sollten
Wenn Sie eine nationale Marketingkampagne durchführen wollen, nutzen Sie Direktwerbung als zusätzlichen Kanal und testen Sie die Wirkung.

Wie man Direktmailings erstellt
Gute Direktmailings zu erstellen ist schwierig. Heutzutage werden weniger Direktmailings verschickt, weil die Menschen nur ungern etwas anderes tun, als sie wegzuwerfen. Dennoch kann ein Mailing mit guten Texte und ansprechendem Design die Zielgruppe erreichen. 

31. Briefumschläge mit Markenzeichen

Briefumschläge mit Markenzeichen sind die Offline-Version der E-Mail-Signatur. Verwenden Sie mit Logo versehene Briefumschläge, um sich abzuheben. Briefe werden jeden Tag verschickt. Warum sollten Sie dieses einfache Marketing-Tool nicht nutzen?

Branded Envelopes

Bildquelle: Axiom Designs

Wann Sie mit Logo versehene Briefumschläge verwenden sollten
Sie sollten immer mit Logo versehene Umschläge verwenden, wenn Sie Briefe verschicken.

Wie Sie mit Logo versehene Umschläge erstellen
Sie können einen Service wie Flyeralarm nutzen, um Ihre individuellen Briefumschläge zu entwerfen und zu bestellen.

32. Flyer

Flyer sind Broschüren sehr ähnlich, aber gefaltet werden sie nicht. Sie sollten Aufmerksamkeit durch gute Gestaltung erregen und potenzielle Kunden ansprechen, indem sie gut geschrieben sind.

Flyers

Bildquelle: Dribbble

Wann Sie Flyer verwenden sollten
Sie sollten Flyer verwenden, wenn Sie physische Marketingmaterialien benötigen, die schnell an viele Menschen verteilt werden können.

Wie man Flyer erstellt
Es sind viele Flyer-Vorlagen verfügbar. Sie können die Sammlungen von Vorlagen für Werbematerial bei Freepik und Vistaprint durchstöbern oder die Flyer-Vorlage von Canva verwenden, um die passende Vorlage für Ihre Bedürfnisse zu finden.

33. Point-of-Sale-Anzeigen

Point-of-Sale-Anzeigen sind eine gute Möglichkeit, den Verkauf Ihrer Produkte zu unterstützen. Sie können diese Anzeigen nutzen, um potenziellen Kunden zusätzliches Werbematerial über Ihr Produkt zur Verfügung zu stellen (in Form von Broschüren, Flyern oder kostenlosen Proben).

POS Display

Bildquelle: Evolution Displays

Wann Sie Point-of-Sales-Displays verwenden sollten
Sie können Point-of-Sales-Displays verwenden, wenn Sie Produkte im Einzelhandel verkaufen und die Markteinführung eines Produkts fördern möchten.

Wie man Point-of-Sales-Displays erstellt
Um ein ansprechendes POS-Display zu erstellen, sollten Sie mit Einzelhandelsexperten zusammenarbeiten, die solche Anzeigen täglich erstellen. Unternehmen wie Smurfit Kappa ermöglichen es Ihnen, solche POS-Anzeigen zu kaufen und individuell zu gestalten.

Fazit

Obwohl wir das Jahr 2018 haben, müssen Marketingmaterialien nicht nur digital sein. Besonders wenn Sie eine Konferenz planen, sollten Sie Offline-Optionen wie Broschüren oder Flyer nicht vernachlässigen. Generell ist es wichtig, die Marketingmaterialien zu erstellen, die zu Ihren Bedürfnissen und Ihrer Situation passen.

Ich bin neugierig. Was ist aus Ihrer Sicht das wichtigste Werbematerial? Habe ich irgendwelche wichtigen Materialien auf meiner Übersichtsliste vergessen? Zögern Sie nicht, es mir in den Kommentaren mitzuteilen.

Sind Sie daran interessiert, weitere marketingbezogene Artikel aus unserem Blog zu lesen?