Machen Sie das Beste aus Ihren Inhalten mit einem standardisierten Content-Workflow

Braucht Ihr Team zwei Wochen, um einen Blogbeitrag mit 500 Wörtern zu verfassen? Wenn Sie die Workflows Ihres Content-Teams vereinfachen, sparen Sie Zeit, Geld und Ärger.

Wenn Sie kein logisches System für die Erstellung von Inhalten einrichten, ist es schwierig sicherzustellen, dass Ihr Blogbeitrag ausreichend geplant und gut strukturiert ist oder über qualitative hochwertige Inhalte verfügt. Das Ergebnis: Es wird immer unwahrscheinlicher, dass Ihr Beitrag in den SERPs gute Rankings erzielt.

Hier kommt der Content-Workflow ins Spiel. Wenn Sie einen soliden Content-Marketing-Workflow einrichten, erhalten Sie nicht nur eine komplette Workforce-Management-Lösung, sondern Sie stellen gleichzeitig sicher, dass ein hohes Maß an Organisation, Strategie und Effizienz in den Arbeitsablauf Ihres gesamten Teams einfließt.

Sobald der Workflow zur Erstellung von Inhalten eingerichtet ist, wird der Schritt-für-Schritt-Prozess, der für eine bestimmte Art von Content erforderlich ist, schnell allen Teammitgliedern vertraut sein. Ab diesem Moment wird die Erstellung Ihrer Blog-Posts wie ein Uhrwerk laufen und alle erforderlichen Aspekte erfüllen.

Was ist ein Content-Workflow?

Ein Content-Workflow enthält eine Aufschlüsselung aller Schritte, die zur Erstellung einer bestimmten Content Art erforderlich sind.

Er bildet Ihre Arbeitsabläufe Schritt für Schritt in einem strukturierten Prozess ab, der die Methodik regelt, die Sie zur Erstellung verschiedener Arten von Inhalten verwenden. Ein solider Content-Management-Workflow gibt Ihnen eine detaillierte Zusammenfassung jeder Phase des Prozesses – vom ersten Schritt, der für den Erstellungsprozess erforderlich ist, bis hin zur Freigabe und Veröffentlichung des neuen Inhalts. Sie erhalten eine klare Übersicht aller Aufgaben, die Ihr Marketing-Team erledigen muss, um erfolgreiche und neue Inhalte zu erstellen.

Jeder Content-Marketing-Workflow ist speziell auf eine bestimmte Art von Inhalt angepasst. Ein Content-Workflow könnte beispielsweise für Inhalte entwickelt werden, die Ihr Marketing-Team regelmäßig erstellt, wie Social Media- oder Blog-Beiträge. Alternativ könnte er den Prozess für größere und komplexere Inhalte darstellen, z. B. Videos oder ein neues Verpackungsdesign für ein Produkt, das von Ihren Kunden in Auftrag gegeben wurde.

Warum Sie einen Workflow zur Erstellung von Inhalten brauchen

Wenn Sie Ihren Workflow zur Inhaltserstellung möglichst detailliert und durchdacht abbilden, bietet das Ihrem Team eine ganze Reihe von Vorteilen. Es ist die Basis für mehr Effizienz, besserem Personalmanagement und Engpassanalysen, um nur einige der positiven Aspekte eines Content-Workflows zu nennen. 

Im Folgenden haben wir die Vorteile aufgelistet, die sich aus der Erstellung eines klaren Schritt-für-Schritt-Prozesses ergeben, der beschreibt, was die Produktion eines neuen Inhalts beinhaltet. Mit einem Content-Marketing-Workflow sind Sie in der Lage:

  • Die Arbeit, die für einen größeren, anspruchsvollen Inhalt erforderlich ist, in überschaubare Schritte aufzuteilen.
  • Für jeden neuen Inhalt und jeden Schritt im Erstellungsprozess Zuständigkeiten zu definieren und Aufgaben zu delegieren. Sie und alle anderen in Ihrem Team werden jederzeit genau wissen, was zu tun ist und wer die einzelnen Aufgaben erledigt. 
  • Den Überblick über den Prozess der Inhaltserstellung behalten – so wissen Sie genau, wo Sie sich im Prozess befinden und können Ihre Inhalte besser steuern
  • Fristen einzuhalten und Ihre Mitarbeiter zu managen, um sicherzustellen, dass sie die Anforderungen effizient und rechtzeitig erfüllen. 
  • Zu ermitteln, ob Ihr Team in seinem optimalen Tempo arbeitet. Durch ein besseres Verständnis Ihres Workflows sind Sie viel besser dazu in der Lage, Schwachstellen zu identifizieren, die Ihren Content-Erstellungsprozess aufhalten.
  • Zeit zu sparen und Ihre Ergebnisse zu verbessern, indem Sie klare Rollen und Verantwortlichkeiten zuweisen und Schwachstellen schon im Ansatz stoppen. Die Vorhersehbarkeit dieses Prozesses ermöglicht es Ihnen, eine effizientere und produktivere Art und Weise der Produktion Ihrer Inhalte zu etablieren. 
  • Ihre Arbeitsabläufe zu verbessern und gestalten Sie den Prozess Ihres Systems neu, um die Effizienz Ihrer Marketing-Ressourcenverwaltung zu verbessern. 

So erstellen Sie einen Content-Management-Workflow 

Nachdem wir Sie nun vom Konzept des Content-Workflows überzeugt haben, ist es an der Zeit, Ihnen zu zeigen, wie Sie Ihren eigenen Content-Management-Workflow erstellen können. Dieser praktische, einfach zu befolgende Leitfaden führt Sie durch die Komponenten eines erfolgreichen Workflows und hilft Ihnen, im Handumdrehen einen erfolgreichen Prozess für Ihr Marketing-Team einzurichten. 

1. Ideenfindung und SEO-Recherche

Der erste Schritt bei der Erstellung eines neuen Inhalts ist natürlich die Entscheidung, welche Art von Inhalt Sie produzieren möchten, wie er aussehen und was er beinhalten soll. Hier kommt die Ideenfindung und die Hintergrundrecherche oder Marktforschung ins Spiel. 

ahrefs Ideenfindung und SEO-Recherche
Bildnachweis: Ahrefs

In einem Kickoff-Termin kann sich Ihr Marketing-Team treffen, um neue Ideen für Marketing-Inhalte zu besprechen. Anschließend können Sie anhand der Ergebnisse eine SEO-Recherche durchführen, um sicherzustellen, dass dieser neue Inhalt Ihre Zielgruppe erreicht. Dieser Schritt ist natürlich nur erforderlich, wenn Ihr Inhalt von einer der gängigen Suchmaschinen wie Google oder YouTube indiziert wird.

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie Sie Ihre SEO-Recherche an diesem Punkt angehen können, z. B. in Form einer Mitbewerberanalyse und einer Keyword-Recherche. Es gibt hierfür eine Reihe innovativer Tools, die Sie bei diesem Prozess unterstützen, zum Beispiel Ahrefs und SEMRush. 

Nutzen Sie diese Recherche- und Ideenfindungsphase, um neue Inhalte zu erstellen, die innovativ, mutig und wirkungsvoll sind und die richtige Art von Aufmerksamkeit auf Ihr Unternehmen lenken werden. 

2. Briefing und Skizzieren

In diesem Schritt geht es darum, eine gründliche und umsetzbare Vorlage für ein kreatives Briefing zu erstellen und darzustellen, was Sie mit diesem Content hoffen zu erreichen. 

Ein solches kreatives Briefing wird in Form eines visuellen Dokuments mit einem klaren und einfachen Layout erarbeitet, z. B. in Microsoft PowerPoint oder einer PDF-Datei. Im Allgemeinen enthält dieses Dokument alle wesentlichen Informationen über das neue Produkt. 

Das breite Spektrum an Informationen, die in dieser Phase gesammelt und dargestellt werden, umfasst:

  • Das Alleinstellungsmerkmal (USP) Ihres vorgeschlagenen Inhalts
  • Ihre Zielsetzungen und Ziele für das Projekt
  • Die Zielgruppe, die Sie mit diesem Marketing-Inhalt für Ihr Unternehmen gewinnen möchten
  • Ihre Marktposition im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern auf dem Markt
  • Die Persönlichkeit und die Tonalität der Marke, die Sie in diesem Inhalt effektiv wiedergeben müssen
  • Der Designentwurf für den Content 
  • Ihr Budget
  • Ihre Meilensteine, alle wichtigen Fristen und das angestrebte Lieferdatum 

Wenn Sie den Content im Auftrag eines Kunden erstellen, müssen Sie in dieser Phase außerdem die Anforderungen Ihres Kunden beachten und alle wichtigen Erwartungen definieren, die dieser an Sie und den Inhalt hat, damit das Projekt ein Erfolg wird. 

Indem Sie dieses Dokument an Ihr gesamtes Team verteilen, können Sie sicherstellen, dass Ihr gesamtes Marketing-Team von Anfang an auf derselben Seite steht und auf dieselben Ziele hinarbeitet. 

Vorlage für kreatives Briefing

3. Definieren von Verantwortlichkeiten und Aufgaben 

An diesem Punkt in Ihrem Workflow müssen Sie sowohl die beteiligten Personen als auch die Aufgaben definieren, die für die Projektphasen erforderlich sind – d. h. Sie müssen festlegen, was getan werden muss und wer es tun wird. 

In dieser Phase definieren  Sie, wie Sie bei der Erstellung Ihrer neuen Inhalte vorgehen werden, während Sie alle Grundlagen abdecken und sicherstellen, dass Ihre Teammitglieder genau wissen, was von ihnen erwartet wird.

Die Rollen und Verantwortlichkeiten, die Sie in dieser Phase Ihren Kollegen zuweisen, umfassen unter anderem: 

  • Content Manager
  • Content Topic Expert – wie z. B. der Produktmanager
  • Werbetexter
  • Analyst für digitales Marketing
  • Grafik-Designer
  • UX-Designer
  • SEO-Spezialist
  • Gutachter – diese müssen sowohl aus rechtlicher Sicht als auch aus Sicht der Personalabteilung am Projekt beteiligt sein
  • Alle Freiberufler oder digitalen Agenturen, die zur Unterstützung des Workflows zur Erstellung von Inhalten erforderlich sein können

Auf diese Weise werden allen Teammitgliedern, die an dieser Aufgabe beteiligt sind, ihre verschiedenen Rollen und Verantwortlichkeiten zugewiesen, und zwar in einem zentralen Schlüsseldokument, das alle Daten übersichtlich festhält. 

Die erforderlichen Rollentypen und die Größe des Teams, das für die Erstellung des Inhalts benötigt wird, sind abhängig von der Content Art. Ein Social-Media-Post benötigt zum Beispiel ein deutlich kleineres Team, als die Produktion einer Produktbroschüre. Sie müssen außerdem den Zeitrahmen festlegen, den Sie für die Bereitstellung des Inhalts benötigen, sowie die verschiedenen Fähigkeiten, die für den Prozess hilfreich wären. 

Normalerweise geschieht dies in Form einer hierarchischen Struktur. Das bedeutet, dass Ihr Team klare Vorgaben hat, an wen man sich bei Problemen wenden kann. Außerdem macht eine solche Struktur den einzelnen Teammitgliedern deutlich, wer den Fortschritt der ihm zugewiesenen Aufgaben überwacht.

Festlegung von Verantwortlichkeiten und Aufgaben
Bildnachweis: Equinet Academy 

4. Workflow zur Erstellung von Inhalten 

Dieser Schritt bildet den Kern Ihres Content-Workflows. Mit dem Prozess für die Inhaltserstellung können Sie den Fortschritt Ihrer Inhalte leicht überprüfen, Schwachstellen identifizieren, Verzögerungen vermeiden und die Effizienz Ihres Workflows bewerten. Darüber hinaus können Sie schnell einschätzen, ob Sie Ihre Deadline einhalten werden.

Zu den Teammitgliedern, die an diesem Teil des Prozesses beteiligt sind, gehören der Experte für das Thema des Inhalts, alle relevanten kreativen Rollen (z. B. Texter, Grafikdesigner, UX-Designer oder ein SEO-Spezialist) und der Digital-Marketing-Analyst. Hinzu kommen alle externen Freiberufler oder digitalen Agenturen, die Sie für die Erstellung der Inhalte hinzugezogen haben.

Bei der Wahl der Marketing-Inhalte, die Sie erstellen möchten, sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Von schriftlichen Inhalten, wie z. B. ein Blog-Post oder eine E-Mail-Kampagne, ein einfacher Social-Media-Post (veröffentlicht auf Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest, LinkedIn oder in allen oben genannten sozialen Medien), Audio-Inhalte in Form eines Podcasts oder YouTube-Videos, bis hin zur Aktualisierung visueller Inhalte Ihrer Marke in Form von Illustrationen, Fotografien oder Updates Ihres bereits bestehenden Brandings ⎼ alles ist möglich!

Grammarly Ton-Detektor
Bildnachweis: Grammarly

Das Internet ist voll von Tools und Ressourcen, die Sie nutzen können, um Ihren Workflow zur Erstellung von Inhalten zu unterstützen. Dazu gehören Grammarly (um Ihnen bei Ihren schriftlichen Inhalten zu helfen), Mojo und Sprout Social (für Ihre Social-Media-Kampagnen) oder Canva und Piktochart (um Sie bei der Erstellung ansprechender Grafiken zu unterstützen). 

canva inhaltserstellung
Bildnachweis: Canva

Das unten stehende Diagramm zeigt eine vereinfachte Struktur davon, wie Ihr Prozess zur Erstellung von Inhalten aussehen könnte. Neben den gezeigten Schritten können Sie selbstverständlich zusätzliche Schritte hinzufügen, wie z. B. eine spezielle Planungsphase, das Senden des Inhalts an Ihren Kunden zur Überprüfung, eine Möglichkeit, den Inhalt für Änderungen an den Ersteller zurückzugeben, oder eine Phase, die der SEO-Optimierung gewidmet ist.

Digital Network Agency Erstellung von Inhalten
Bildnachweis: Digital Network Agency

5. Workflow zur Überprüfung und Freigabe von Inhalten

Der nächste Schritt ist die Festlegung Ihres Freigabeprozesses, um die reibungslose Überprüfung und Genehmigung von Inhalten zu garantieren. 

Der Prozess der Inhaltsüberprüfung und -freigabe erfordert eine klare Abfolge von Schritten, die Ihr neuer Content durchlaufen muss. So hat jedes Mitglied Ihres Marketing-Teams die Chance, sein Feedback zum Inhalt abzugeben, bevor dieser vom Marketingleiter final freigegeben wird und veröffentlicht werden kann.

filestage Prozess zur Überprüfung und Freigabe von Inhalten

Filestage ist eine Online-Proofing-Software, die den Review- und Freigabeprozess von Inhalten hervorragend unterstützt. Mit dem Einsatz von Filestage bieten Sie Ihrem Marketing-Team eine einfache und praktische Möglichkeit, kontext-bezogenes Feedback zu jeder Art von Datei, sei es nun Text, Bild, Video oder ein Audioformat, abzugeben.

Die intuitive Freigabe-Plattform lässt sich direkt in Ihren Content-Workflow integrieren, so dass Sie effektiv sicherstellen, dass jeder Inhalt nur dann freigegeben wird, wenn er alle vorgegebenen Anforderungen erfüllt.

Wenn der Inhalt für einen Kunden erstellt wird, müssen Sie in dieser Phase auch die endgültige Freigabe Ihres Kunden einholen.

Die folgenden drei Tipps, können dafür sorgen, dass Ihr Freigabeprozess so reibungslos wie möglich verläuft:

  • Klare Deadlines setzen
  • Geben Sie Ihren Reviewern eine ausführliche Einweisung und Anleitung
  • Erstellen Sie einen standardisierten Prozess, der zu den Abläufen in Ihrem Team passt

Der Überprüfungs- und Freigabeschritt ist ein wichtiger Teil eines jeden Worfklows zur Inhaltserstellung, da mit Hilfe des generierten Feedbacks sichergestellt wird, dass Ihre Inhalte:

  • Sich an Ihr etabliertes Branding halten und Sie sicherstellen, dass Sie bei jedem neuen Inhalt, den Sie produzieren, Markenkonsistenz erreichen
  • Fehlerfrei und somit von höchster Qualität sind
  • Feedback in einer klaren und organisierten Weise empfangen
  • Ihren Vorgaben und Richtlinien entsprechen

6. Workflow für die Veröffentlichung von Inhalten

Nun haben Sie Ihren neuen Inhalt erstellt, bearbeitet und überprüft. Im nächsten Schritt geht es an die Veröffentlichung Ihres beeindruckenden, brandneuen Contents.

Es gibt eine Reihe verschiedener Tools, die Ihnen dabei helfen können, auch diesen Schritt zu perfektionieren. Einige innovativen Hilfsmittel zur Veröffentlichung von Inhalten sind zum Beispiel Hootsuite, Mailchimp, WordPress und Buffer.

hootsuite Arbeitsablauf zur Veröffentlichung von Inhalten
Bildnachweis: Hootsuite

Für diesen Schritt müssen Sie sämtliche Kanäle definieren, auf denen Sie Ihre Inhalte veröffentlichen werden. Beispiele für einige der verschiedenen Veröffentlichungsplattformen, die für die Präsentation Ihres neuen Inhalts verwendet werden können, sind:

  • Der Blog Ihres Unternehmens
  • Ihre Firmen-Website
  • YouTube (für videobasierte Inhalte)
  • Ein Podcast (für Audio-Inhalte)
  • Social-Media-Konten – wie Twitter, Facebook, Instagram, LinkedIn
  • E-Mails oder Firmen-Newsletter
  • Verteilen von Bannern, Postern oder Flyern
  • Online-Anzeigen

Sie könnten sich sogar für eine Kombination der oben genannten Möglichkeiten entscheiden, um die Wirkung Ihres neuen Inhalts zu maximieren. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Inhalte erfolgreich für eine bestimmte Veröffentlichungsplattform umgestalten können. 

7. Workflow zur Wiederverwendung von Inhalten

Wir haben im obigen Schritt bereits erwähnt, dass Sie Ihre Inhalte umgestalten können, um mehr als nur eine Plattform damit bespielen zu können. Das ist das Tolle am Marketing – Sie können einen großartigen Inhalt so umgestalten, dass er für mehrere Marketingplattformen geeignet ist – und Sie können Ihrem Team hier ein wenig zusätzliche Arbeit ersparen!

Ein Workflow für das Enterprise-Content-Management kann die Phase der Wiederverwendung von Inhalten beinhalten. Dabei müssen Sie sicherstellen, dass Ihr Inhalt an die spezifischen Anforderungen der gewählten Kanäle angepasst ist. Denn jeder Kanal erfordert ein etwas anderes Format und Sie sollten Ihren Content, z. B. die Bildabmessungen für visuelle Inhalte, entsprechend bearbeiten. 

Die wichtigsten Dinge, die Sie bei der Wiederverwendung Ihrer Inhalte beachten sollten: 

  • Setzen Sie sich Ziele für Ihre Umgestaltung.
  • Definieren Sie die Inhalte und Kanäle, die Sie für Ihre Wiederverwendung im Sinn haben.
  • Aktualisieren oder modifizieren Sie Ihre Inhalte, so dass sie sich für die Wiederverwendung eignen. Ändern Sie z. B. Ihre Bloginhalte, um ein Skript für ein neues Video zu erstellen.
  • Überprüfen und genehmigen Sie Ihre geänderten oder aktualisierten Inhalte, genau so, wie Sie es mit dem originalen Inhalt getan haben. Filestage macht diesen Schritt um ein Vielfaches einfacher, da es Ihrem gesamten Team eine Plattform bietet, auf der Feedback zu verschiedenen Inhaltstypen wie Texten, Bildern oder Videos abgegeben werden kann. So können Sie ganz einfach sicherstellen, dass das Feedback Ihres Teams auf eine organisierte, effiziente Weise gesammelt wird.
  • Wenn er fertig ist, veröffentlichen Sie Ihren angepassten Inhalt.
Roadmap zur Wiederverwendung von Inhalten
Bildnachweis: The Unconventional Business Hub 

Best Practices zur Verbesserung Ihres Content-Marketing-Workflows 

Sobald Sie die Kernkomponenten eines guten Workflows zur Erstellung von Inhalten  so implementiert haben, wie wir es oben einmal beispielhaft beschrieben haben, müssen Sie vermutlich ein paar Anpassungen vornehmen, um sicherzustellen, dass Sie einen langfristig verwendbaren Content-Marketing-Prozess erstellen. 

Wir haben eine Liste mit ein paar Best-Practice-Tipps erstellt, die Ihnen dabei helfen, Ihren Marketing-Workflow zu verbessern und den Prozess so anzupassen, dass er perfekt zur etablierten Arbeitsweise Ihres Teams passt. 

Best Practices zur Verbesserung Ihres Content-Marketing-Workflows

Alle Aufgaben und Ressourcen auflisten

Stellen Sie sicher, dass Sie alle Aufgaben, die im Rahmen der Inhaltserstellung erledigt werden müssen, detailliert beschreiben. Ein aufgabenbasierter Workflow erfordert eine detaillierte Darstellung aller Schritte, die benötigt werden, um Ihren Inhalt zum Leben zu erwecken. Dieser Workflow ist so etwas wie eine Elite-Version Ihrer Standard-To-Do-Liste. 

Verwenden Sie eine einfache und eindeutige Sprache, um eine fehlerhafte Kommunikation mit Teammitgliedern zu vermeiden. Sollte eine zu erledigende Aufgabe einen spezielleren Ansatz oder zusätzliche Ressourcen erforderlich machen, können Sie diese zusätzlichen Informationen bereitstellen, indem Sie einfach mehr Details in die Erklärung dieses Schrittes aufnehmen. So weiß der verantwortliche Kollege genau, was zu tun ist.

smartsheet workflow aufgabenliste
Bildnachweis: Smartsheet

Definieren Sie Verantwortlichkeiten

Legen Sie klar fest, welches Ihrer Teammitglieder für welche Aufgabe verantwortlich ist. Ihr Team sollte auf einen Blick erkennen können, welche Aufgaben an wen delegiert wurden. Hierzu zählt auch, dass Ihre Kollegen auf ein gründliches Briefing und eine klare Deadline für diese Arbeiten zugreifen können. 

Auf diese Weise können Sie und Ihre Marketingexperten sicherstellen, dass die Aufgabe korrekt erledigt wird und dass Sie Ihr Team über die einzelnen Verantwortlichkeiten gut informiert haben. 

Von den Vorteilen dieses Workflows profitieren beide Parteien: Ihre Teammitglieder wissen genau, wo sie stehen, während Sie einsehen können, in welchem Stadium sich der zu bearbeitende Content befindet, welche Teammitglieder effektiv daran arbeiten und wer möglicherweise den Prozess aufhält. 

Deadlines festlegen

Vergessen Sie eine zögerliche Vorgehensweise, wenn es um den Workflow für das Enterprise-Content-Management geht. Weisen Sie jeder Aufgabe in Ihrem Workflow eine klare Frist zu. Während Ihr neuer Content den vordefinierten Prozess durchläuft, wird Ihr gesamtes Marketing-Team auf diesen Zeitplan hinarbeiten und gemeinsam sicherstellen, dass alle Fristen eingehalten werden.

Dank eines Tick-Box-Systems können Sie klar erkennen, wann eine Aufgabe erledigt ist, ob Sie Ihren Zeitplan einhalten und den gewünschten Inhalt pünktlich liefern werden. 

filestage Aufgabe Fälligkeitsdatum Fortschritt

Aufbau eines soliden Überprüfungs- und Freigabeprozesses

Sobald der erste Entwurf des Inhalts erstellt wurde, ist es wichtig sicherzustellen, dass dieser Ansatz – fixe Fristen und klare Prozesse – auch auf Ihre Marketing-Compliance angewendet wird. Ihr Review- und Freigabeprozess sollte akribisch definiert sein. Jeder Schritt, jeder Reviewer und jede Frist muss für den Benutzer klar dargestellt werden.

Sie können diesen Schritt des Prozesses außerdem dafür nutzen, mögliche Fehler in Ihren Inhalten zu korrigieren. Indem Sie Filestage als Hilfsmittel für Ihren Content-Workflow verwenden, können Sie sicherstellen, dass Ihre Arbeit mit dem bereits vorhandenen Branding übereinstimmt. Zusätzlich können Sie beurteilen, ob Ihre Inhalte die Ziele, die zu Beginn des Prozesses festgelegt wurden, erreicht haben. 

Filestage-Prüfung und Genehmigung

Die Freigabe ist eine Schlüsselkomponente in jedem Content-Workflow-Prozess und sollte daher mit Sorgfalt und der nötigen Aufmerksamkeit behandelt werden. 

Verwenden Sie die richtigen Tools zur Unterstützung Ihres Workflows

Um Ihre Arbeitsabläufe zu optimieren, sollten Sie auf eine intelligente Content-Workflow-Lösung zurückgreifen. Mit Hilfe dieser Tools können Sie sicherstellen, dass Sie alle Grundlagen abdecken, um Ihren Workflow verständlich, gut organisiert und benutzerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus bieten diese Tools eine fantastische Kollaborationsplattform, die Ihrem Marketing-Team die gemeinsame Arbeit an Projekten mühelos ermöglicht. 

Im Folgenden haben wir zur Unterstützung Ihrer neuen Workflows einige der besten Content-Workflow-Tools und Ihre Highlights zusammengestellt.

Content-Workflow-Software für den Einstieg

In diesem Abschnitt finden Sie einen Überblick über die Vor- und Nachteile die unsere Top-Software für den Content-Workflow bietet. Entdecken Sie unsere Auswahl und wählen Sie eine Software, die Ihren Content-Workflow am besten unterstützen kann. 

Software zur Überprüfung und Freigabe von Inhalten

Diese drei effizienten, innovativen Softwarebeispiele zur Überprüfung und Freigabe von Inhalten sorgen für einen lückenlosen, professionellen und hoch effektiven Prozess zur Inhaltserstellung in Ihrem Marketing-Team. 

Filestage

filestage Software zur Überprüfung und Freigabe von Inhalten

Mit Filestage können Marketing- und Kreativ-Teams Feedback zu Inhalten und Marketingprojekten schneller einhohlen und den Freigabeprozess ihrer Arbeit vereinfachen und effizienter organisieren. Einer der beliebtesten Vorteile dieser Online-Proofing-Plattform ist ihre benutzerfreundliche und einfach einzurichtende Oberfläche. 

Die Freigabesoftware liefert Ihnen jederzeit einen umfassenden Überblick über den Status einer Datei, da das Tool sämtliche Kommentare und Freigaben an einem zentralen Ort speichert. Filestage bietet außerdem eine Vielzahl nützlicher Funktionen zur Optimierung Ihres Workflow-Managements, einschließlich Echtzeit-Kommentare, Einstellungen für Fälligkeiten, eine Versionskontrolle und die Möglichkeit, rollenbasierte Berechtigungen zu vergeben. 

Approval Studio

Approval Studio Software für die Zusammenarbeit

Die Software von Approval Studio ist eine große Unterstützung für die Arbeit in Marketing-Studios und Kreativagenturen. Obwohl es einige Einschränkungen gibt, wenn es um die Kompatibilität von Dateien beim Upload geht, erleichtert die kollaborative Plattform die gemeinsame Bearbeitung von kreativen Kunstwerken und Design Projekten. 

Benutzer können den Freigabeprozess ihrer Design Projekte mit einem Blick nachvollziehen. Außerdem verspricht Approval Studio, Ihren Proofing-Prozess zu transformieren, indem Sie Anmerkungen hinterlassen, Markup-Tools verwenden und an Diskussionen teilnehmen können. Behalten Sie jeden abgeschlossenen Schritt im Auge ⎼ alles an einem Ort.    

GoProof 

goproof Software zur Überprüfung und Freigabe von Inhalten

GoProof bietet Kreativ- und Marketing-Teams eine Softwarelösung zur Inhaltsprüfung und -freigabe. Es liefert eine zentrale Plattform für die gemeinsame Bearbeitung von Adobe-Dokumenten, was den Austausch von Dateien, die Versionskontrolle und die Statusverfolgung vereinfacht und eine einfache Verwaltung ermöglicht. 

Obwohl das mobile Erlebnis von GoProof nicht ganz mit dem webbasierten Angebot mithalten kann, empfehlen die Nutzer die Übersichtlichkeit der Software und empfinden das Adobe-Plugin als effiziente Unterstützung für ihre Arbeit.

Software zur Erstellung von Inhalten

Wir haben uns hier auf unsere drei bevorzugten Programme für die Erstellung von Inhalten beschränkt, die es Ihnen ermöglicht, diesen Prozess so mühelos wie möglich zu gestalten.

Venngage

Venngage Software für den Prozess der Inhaltserstellung

Venngage ist eine Software die entwickelt wurde, um den Workflow zur Inhaltserstellung in kleineren Teams zu unterstützen. Design-Neulinge, die unter strengen Budget- und Zeitvorgaben arbeiten, würden vom Einsatz dieses Tools erheblich profitieren. 

Die Software lässt sich am effektivsten für die Gestaltung von Postern, Berichten, Infografiken und Präsentationen einsetzen. Obwohl der erste Einsatz der Plattform von einigen Nutzern als etwas verwirrend bezeichnet wird, bietet Venngage zahlreiche intelligente Funktionen, darunter die Datenvisualisierung, eine Bilddatenbank und einen großen Vorrat von Inhaltsvorlagen. 

CorelDRAW

CorelDRAW content creation process

CorelDRAW ist eine innovative All-in-One-Plattform für Ihren Content-Erstellungsprozess. Es bietet eine umfangreiche Palette an Werkzeugen zur Verbesserung von Vektorillustrationen, Layouts und Typografie, sowie zur Fotobearbeitung – alles, was freiberufliche Designer und kleine Unternehmen für ihre Inhaltserstellung benötigen. 

Die Software kann auf zahlreichen verschiedenen Geräten verwendet werden, so dass Ihr Designteam auch unterwegs einfach zusammenarbeiten kann. CorelDRAW wird von Anwendern gerne weiter empfohlen, da sie es als ein elegantes, benutzerfreundliches Tool empfinden.

Marvel 

marvel online Prototypen-Software

Diese Online-Prototyping-Software bietet Designern eine effiziente All-in-One-Plattform, um in Echtzeit an der Erstellung von Inhalten mitzuwirken. Mit Marvel können Designer interaktive Inhalte erstellen, ohne auf komplexe Programmierung zurückgreifen zu müssen. 

Die Hauptnachteile von Marvel sind allerdings das Fehlen von Anmerkungsfunktionen, mit denen Nutzer Ihr Feedback hinterlassen könnten, sowie die Tatsache, dass das Programm keine Offline-Option bietet. Die größten Stärken der Plattform liegen jedoch in der Benutzerfreundlichkeit und der Bandbreite an Prototyping-Funktionen, die sie bietet. 

Software zur Inhaltsplanung

Diese drei großartigen Softwarelösungen sind genau das Richtige, um sicherzustellen, dass Ihre Content-Planung so reibungslos wie möglich verläuft.

Asana

asana Werkzeug für die Zusammenarbeit per Fernzugriff

Dieses Remote-Tool wurde entwickelt, um kollaborativen Teams die ultimative Organisationslösung zu bieten. Asana ist eine Content-Planungs-Software, die einen zentralen Ort für alle anstehenden Aufgaben bietet – von täglichen To-Do’s bis hin zu ausgewachsenen strategischen Vorhaben. 

Die Software verfügt über Listen und Boards, Kalender und Gantt-Diagramme und bietet Ihnen somit die Flexibilität, Ihre Arbeit so zu organisieren, wie es Ihnen am besten passt. Obwohl die permanenten E-Mail-Benachrichtigungen manchmal etwas aufdringlich  sein können, sind sich die Nutzer von Asana einig, dass das Tool sie dabei unterstützt stets bei der Sache zu bleiben, effizienter zu kommunizieren und ihren Fortschritt auf eine strukturierte Weise zu verfolgen.

CoSchedule 

asana Werkzeug für die Zusammenarbeit per Fernzugriff

CoSchedule ist eine Content-Planungs-Software, die speziell für professionelle Marketer, Marketing-Teams und Marketing-Agenturen entwickelt wurde. Diese engagierte Organisationshilfe gibt Marketern die Werkzeuge an die Hand, die sie brauchen, um bei ihrem Arbeitspensum den Überblick zu behalten, Aufgaben pünktlich zu liefern und ihren Stakeholdern den Wert des Marketings zu beweisen. 

Die Software lässt sich auch dafür verwenden, um Aufgaben bestimmten Teammitgliedern zuzuweisen, Fristen zu setzen und Marketing-Inhalte über mehrere Kanäle zu veröffentlichen. Obwohl es nicht die günstigste Software auf dem Markt ist, können Sie die kostenlose Testversion von CoSchedule nutzen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie gut dieses Tool in die Abläufe Ihres Teams passen würde. 

ContentStudio 

Lumotive ContentStudio

Das ContentStudio von Lumotive ist eine Content-Planungs-Software, die bei der Verwaltung einer Vielzahl von Social-Media-Plattformen hilft und mit einer großen Anzahl von Content-Marketing-Tools kompatibel ist. 

Die Software eignet sich gut für Unternehmen aller Größenordnungen sowie für Unternehmen, die einen E-Commerce-Shops verwalten. Es ist eine kollaborative Plattform, mit der Teams effizient zusammenarbeiten können, um die Verwaltung und Effektivität ihrer Social-Media-Inhalte zu verbessern. Benutzer können das Beste aus der umfangreichen Produktpalette von ContentStudio herausholen, indem Sie die Werkzeuge nutzen, die bei der Entdeckung von Inhalten, der Veröffentlichung, der Planung, der Entdeckung von Trending Content und der Analyse Ihrer Leistung unterstützen. 

Content Management Software

Um die Verwaltung Ihres Content-Workflows zu organisieren und verlässlich zu strukturieren, empfehlen wir Ihnen, eine dieser drei intelligenten Softwarelösungen zur Hand zu haben.

Bynder

Bynder Digital Asset Management

Bynder bietet Anwendern ein effizientes, professionelles Tool, das sicherstellt, dass die digitalen Assets eines Unternehmens die Aufmerksamkeit erhalten, die sie verdienen. Diese spezielle Content-Management-Software wurde entwickelt, um die Arbeit von Marketingabteilungen, Brand-Managern, Kommunikationsabteilungen und Presse-, Design- oder Kreativagenturen zu unterstützen. 

Bynder ist darauf spezialisiert, kollaborative Bearbeitungen in Echtzeit anzubieten, um Ihre Inhalte konsistent zu halten. Darüber hinaus bietet das Tool automatische Formatierungsoptionen für verschiedene Veröffentlichungskanäle. Dank der cloudbasierten und zentralisierten Plattform bietet Bynder eine einfache Lösung zur gemeinsamen Nutzung und Speicherung von Dateien, die von Ihrem gesamten Team genutzt werden kann. 

Wrike

Wrike-Content-Management-Tool

Die Content-Management-Tools, die Wrike seinen Nutzern bietet, legen Teamarbeit als oberste Priorität fest. Die Software hilft Teams dabei, sich besser an die Zeitpläne der Kollegen anzupassen, mobil und remote zu agieren und online zusammenzuarbeiten. Es überwacht außerdem die Roadmap jedes Ihrer Projekte – alles über einen zentralen Hub. 

Mit über zwei Millionen Nutzern bietet Wrike Marketing-Teams auf der ganzen Welt einen ganzheitlichen Ansatz für die Remote-Arbeit. Obwohl die etwas komplexeren Elemente dieser Software zunächst gewöhnungsbedürftig sind, kann Ihr Team schon bald die Früchte der verbesserten Organisation und höheren Produktivität ernten. 

Monday

monday content management software

Dank seiner umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten ist Monday eine ideale Content-Management-Software für Teams jeder Größe und eignet sich sogar für abteilungsübergreifende Teams. Monday hilft seinen Anwendern, Projekte klarer zu planen und Fristen und Termine konsequenter einzuhalten. 

Die Macher von Monday sind stolz auf die benutzerfreundliche Oberfläche der Software, sowie auf deren umfangreiche Flexibilität. Monday verfügt über intelligente Produktivitätsfunktionen, die Zeiterfassung, Abhängigkeiten, Integrationen, automatische Benachrichtigungen und eine Ansicht von Zeitleisten umfassen. Sie können sich zunächst für eine kostenlose Testversion von Monday anmelden, um selbst herauszufinden, ob sich diese Software gut in den Workflow Ihres Teams integrieren lässt. 

Software zur Veröffentlichung von Inhalten 

Brauchen Sie zusätzlichen Unterstützung, wenn es um die Veröffentlichung Ihrer Inhalte geht? Wir haben für Sie eine Übersicht dreier sehr empfehlenswerter Content-Publishing-Tools zusammengestellt, mit der Sie Ihre neuen Inhalte einfach und problemlos veröffentlichen können. 

Webflow

webflow website-erstellungsprozess

Die Software von Webflow führt Sie durch den gesamten Prozess der Website-Erstellung, vom Entwurf und der Erstellung bis hin zur Veröffentlichung und Live-Schaltung der Website – alles an einem Ort. Diese Content-Publishing-Software wurde entwickelt, um Anwendern dabei zu helfen, visuell beeindruckende, herausragende Websites zu erstellen, ohne dass sie dafür über Programmierkenntnisse verfügen müssen. 

Sie können Webflow auch nutzen, um Animations-, Marketing- und E-Commerce-Tools auf Ihrer Website zu integrieren. Webflow stellt Ihnen anpassbare Vorlagen, SEO-Management und E-Formulare zur Verfügung und gibt Ihnen die Möglichkeit, mit Ihrem Team zusammenzuarbeiten. Auf diese Weise decken Sie alle erforderlichen Aspekte ab, um Ihre neue Website zum Leben zu erwecken.

Wix

wix content publishing software

Wix wurde als starke Content-Publishing-Software konzipiert, die für jeden geeignet ist – vom kleinen Start-up bis hin zum Industriekonzern. Dank einer Vielzahl von Versionen unterschiedlichster Kosten bietet Wix eine passende Option für jedes Budget. Wix gibt Nutzern die Möglichkeit, auf komplexe Programmierung zu verzichten und gleichzeitig die Flexibilität zu behalten, ihre Website-Inhalte und Vorlagen so zu bearbeiten und zu ändern, wie sie es wünschen. 

Zu den Nachteilen des kostenlosen Wix-Plans gehören jedoch eine lange und schwer zu merkende URL, ein paar gesperrte Funktionen, die nur mit dem Premium-Plan verfügbar sind, sowie ein fehlender Online-Chat-Support. Abgesehen davon können Sie mit Wix problemlos und mit wenig Erfahrung und Aufwand visuell beeindruckende Inhalt erstellen. 

Buffer

Puffer für Tools zur Planung von sozialen Medien und Inhalten

Buffer hilft Anwendern, ihre Social-Media-Präsenz zu einem starken, konsistenten und auffälligen Teil des Unternehmens-Brandings auszubauen. Die Software zielt auf eine Reihe verschiedener Märkte ab und erfüllt die Bedürfnisse von Teams, die im Verlagswesen, in mittelständischen Startup-Unternehmen, Sportfirmen und Unternehmen arbeiten. 

Generell ermöglicht Buffer Organisationen ein sinnvolles Engagement und erfolgreiche Ergebnisse aus ihren Social-Media-Plattformen zu erlangen. Die Software-Suite aus Planungs- und Content-Scheduling-Tools umfasst Hilfsmittel für Analysen, Post-Scheduling und Multi-Account-Content-Management. Die All-in-One-Software zur Veröffentlichung von Inhalten erinnert Sie sogar daran, wenn ein geplanter Post nicht erfolgreich abgeschlossen wurde. 

Fazit

Die Verbesserung der Kommunikation, Zusammenarbeit, Effizienz und Organisation Ihres Teams bringt Ihnen einige großartige Vorteile für Ihre bestehenden Marketingaktivitäten. Wenn Sie einen soliden Content-Workflow einrichten, können Sie den Marketing-Content Ihres Unternehmens sowohl qualitativ als auch quantitativ verbessern. 

Wenn Sie unsere Schritte zur Implementierung einer Content-Workflow-Strategie umsetzen, dann stellen Sie sicher, dass Sie diese an die individuellen Bedürfnisse und Abläufe Ihres Teams anpassen. Danach können Sie mithilfe unseres praktischen Leitfadens die richtige Softwarelösung für Ihr Unternehmen finden – mit anderen Worten: Sie sind startklar. 

Erfahren Sie, warum Filestage hervorragende Kundenbewertungen erhält

blank

4,8 von 5

blank

4,8 von 5

blank

4,8 von 5

✓ DSGVO konform ✓ Deutsche Server ✓ ISO 27017 zertifizierte Datencenter